Die 7 Gründe einer Demotivation und was Sie dagegen tun können
OnlineErfolgJETZT
Teile es mit der Welt
Demotivation

Die 7 Gründe einer Demotivation und was Sie dagegen tun können

Demotivation – Haben auch Sie das Gefühl von Zeit zu Zeit wie gelähmt auf einer Stelle zu verharren und einfach nicht weiter zu kommen? Dabei fühlen Sie sich so träge, dass Sie lieber ​einen gemächlichen Weg dahinschlendern als zielstrebig den schnellen Anstieg zu Ihrem Ziel einzuschlagen. Und noch schlimmer, Sie wissen noch nicht einmal warum und wie Sie in eine solche Situation der Demotivation geraten sind.

In diesem Artikel werde ich Ihnen sieben ​Gründe aufzeigen, die für Ihre Demotivation verantwortlich sein können. Deshalb sollten Sie diesen Artikel sehr sorgfältig lesen, damit Sie sich selbst aus einer solchen Situation befreien können. Es ist doch auch für Sie ein wunderbares Gefühl Ihre Vorhaben und Wünsche ohne jegliche Blockaden zu realisieren, oder? Bleiben Sie also dran...

More...

1. Sie glauben nicht an sich selbst

Demotivation

Ihre Demotivation entsteht möglicherweise dadurch, dass Sie nicht wirklich motiviert sind Ihr Ziel zu erreichen. Denn, tief in Ihrem Inneren glauben Sie insgeheim nicht daran es schaffen zu können. Oder, Sie haben vielleicht nicht das Gefühl, dass Sie den Erfolg verdient haben. Solche Situationen und Gedanken zeugen von einem nur geringen Selbstvertrauen, das entweder von Ihrer aktuellen Verfassung oder von zu wenig Anerkennung in Ihrem bisherigen Leben herrühren kann.

Dabei ist ein starkes und gesundes Selbstvertrauen eines der Schlüsselkomponenten für motivierte und erfolgreiche Aktivitäten. Arbeiten Sie im Zusammenhang mit einer solchen Demotivation an Ihrem Selbstbewusstsein, indem Sie Ihr Ziel in kleinere Zwischenziele herunterbrechen. Dabei sollten die Zwischenziele möglichst einfach erreichbar sein. Bei jedem Erreichen eines dieser Zwischenziele können Sie sich dann an dem Teilerfolg erfreuen und somit Ihr Selbstbewusstsein stärken.

In meinem Buch „Motivation – der Schlüssel zum Erfolg“ finden Sie hierzu eine detaillierte Anleitung. Das Buch ​können Sie sich mit diesem Link auf Amazon sichern: >> HIER klicken <<

Motivation

​2. Ihre Demotivation kommt von einer Überforderung

​Sie stehen aktuell maßlos im Stress und sind völlig überfordert. Dabei haben Sie so viel zu tun, dass Sie nicht wissen, wie Sie das alles schaffen sollen. Alles scheint immens wichtig und soll sofort erledigt werden. Ihre ToDo-Liste ist überwältigend lang und Sie wissen nicht, wo Sie überhaupt anfangen sollen.

In einer solchen Situation ist eine demotivierende Blockade fast vorprogrammiert. Das einzige Mittel, das hier hilft, ist eine rigorose Priorisierung. Nehmen Sie sich zuallererst die Zeit Ihre ToDo-Liste konsequent zu priorisieren. Was muss also wirklich sofort erledigt werden und was kann noch ein wenig warten? Berücksichtigen Sie dabei, welche Tätigkeiten im direkten Zusammenhang zueinander stehen, um Doppelarbeit zu vermeiden. Lösen Sie somit den „Gordischen Knoten“ und holen Sie sich den motivierenden Spaß an Ihrer Arbeit zurück.

Viele Menschen denken, dass eine solche Priorisierung zu viel Zeit kostet, die für die Erledigung der eigentlichen Arbeiten fehlen könnte. Die Wahrheit aber ist, dass eine wirklich durchdachte Prioritätenliste in den meisten Fällen schlussendlich Zeit spart und unnötige Doppelarbeit verhindert.

​3. Sie haben sich mehr zugemutet als Sie verarbeiten können

​Sich selbst viel zuzutrauen ist sehr gut und auch sehr wichtig. Trotzdem sollten Sie dabei den Blick für die Realität nicht verlieren.

Sich zum Beispiel als Ziel zu setzen einen Jahresumsatz von einer Million Euro zu erreichen, ist vor allem dann sehr demotivierend, wenn am Jahresende doch wieder nur ein 6-stelliger Umsatzbetrag herauskommt. Ein 6-stelliger Betrag ist mit Sicherheit als gut zu bewerten, sieht aber in Relation zum Millionenziel eher deprimierend und demotivierend aus.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie Ihren Ehrgeiz zügeln sollten. Machen Sie sich stattdessen zuallererst klar, was in unserem Beispiel die Erreichung von einer Million Jahresumsatz als notwendige Leistung pro Monat, pro Woche und pro Arbeitstag bedeutet. Dann können Sie leichter und realistischer einschätzen welches Jahresziel Sie für sich festlegen sollten.

Das Millionenziel können Sie dann ja als Ziel für das Folgejahr festlegen. Dann natürlich mit zusätzlicher personeller Verstärkung, damit keine Demotivation durch Überforderung aufkommt.

​4. Sie haben Angst vor der eigenen Courage

Demotivation

Demotivation kann auch dann entstehen, wenn Sie Ihr Talent nicht zur Entfaltung kommen lassen, weil Sie Angst vor der eigenen Leistungsfähigkeit haben. Glauben Sie mir, wir wurden alle mit einem unendlichen Potential geboren. Leider wurde dieses Potential im Laufe unserer Erziehung nur auf  die Vermeidung von Fehlern reduziert. Und leider haben bis dato nur die wenigsten verstanden, dass Fehler zwingend zu einem Lernprozess dazu gehören. Ohne Fehler können wir nichts lernen und uns auch nicht verbessern. Deshalb werden manche Talente unterdrückt, weil man sie nicht zur Entfaltung kommen lässt.

Nun kann es aber passieren, dass Sie als Erwachsener von diesem Fehlervermeidungszwang nicht mehr beherrscht werden und plötzlich frei sind. Dann entdecken Sie ungeahnte Talente, die bisher unerkannt ganz tief in Ihnen geschlummert haben. Dies bringt oftmals eine unerwartete Leistungsexplosion mit sich, die für die meisten Menschen komplett ungewohnt ist. Genau das erzeugt bei den Menschen mitunter Angst, die sie in Ihrem Tun blockieren kann.

Hier mein Rat: Seien Sie offen zu allen neuen Dingen und freuen Sie sich darauf, was alles in Ihnen schlummert und wozu Sie tatsächlich fähig sind. Wenn Sie lernen möglichst schnell mit den neuen Dingen umzugehen, so werden Sie eine völlig hilfreiche Ergänzung zu Ihrem bisherigen „Ich“ erfahren. Ihre Motivation und damit Ihr Erfolg kann dadurch immens gesteigert werden.

​5. Demotivation, weil Sie zu sehr in der Vergangenheit leben

​Wir alle sind geprägt durch die Ereignisse aus unserer Vergangenheit. Diese selbst erlebten Ereignisse hinterlassen in uns Verhaltensmuster, durch die wir in der Lage sind sehr schnell und ohne zu überlegen automatisch auf aktuell ähnliche Begebenheiten reagieren zu können.

Für unsere Vorfahren war dies überlebenswichtig. Denn, trafen sie auf ein gefährliches Tier, so mussten Sie schnellstens reagieren und fliehen. Jede Sekunde des Zögerns konnte hierbei den Tod bedeuten. Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass wir  heute noch die veralteten Verhaltensmuster unserer Vorfahren in uns haben.

Möchten wir uns aber weiter entwickeln, so werden wir neben vielen neuen Dingen auch auf Situationen treffen, die Themenbereichen aus unserem Erfahrungsschatz ähnlich sind. Sind wir in der Vergangenheit an diesen Situationen gescheitert, kann uns das auch heute noch demotivieren und blockieren. Typische Aussagen hierbei sind: „Ja, das kenne ich schon. Das hat schon damals nicht geklappt.“

Mein Rat: Lösen Sie sich von diesen Erfahrungswerten und betrachten Sie jeden Fehlversuch aus der Vergangenheit unter einem neuen Blickwinkel. Dies hilft Ihnen diese Dinge ohne Blockade erneut tatkräftig anzupacken und trotz oder gerade wegen der ehemaligen Fehlversuche jetzt endlich erfolgreich zu erledigen.

​6. Sie erhalten nicht die Unterstützung, die Sie benötigen

Demotivation

​Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um über die Menschen in Ihrer direkten Umgebung nachzudenken.

Was sagen diese über Ihre Ziele und Aktivitäten? Sind sie interessiert an dem was Sie tun? Werden Sie von ihnen unterstützt und vielleicht sogar für Ihren Tatendrang bewundert? Oder werden Sie von diesen Menschen eher als Träumer, Fantast und Spinner beurteilt?  

Ein Umfeld ohne Verständnis für Ihre Träume, Ziele und Aktivitäten kann auf Sie sehr demotivierend und blockierend wirken. Suchen Sie sich deshalb Gleichgesinnte und Menschen, die das von Ihnen angestrebte Ziel schon erreicht haben. Versuchen Sie von diesen so viel Unterstützung zu erhalten, dass Sie sehr schnell erste Ergebnisse und sichtbare Fortschritte in Ihrem Vorhaben vorweisen können.

Denn, auch kleine Erfolge und Fortschritte sind nicht nur wichtig für Ihre persönliche Motivation, sie lassen auch jeden Zweifler verstummen und vielleicht sogar zum Bewunderer werden. Probieren Sie es aus!

Zum Beispiel kann man dieses Phänomen sehr oft bei Paaren erkennen. Unabhängig vom Geschlecht ist dort meist einer der Partner der motivierte Vordenker und der andere ist eher der Zweifler. Interessanterweise kann sich das entsprechende Verhalten von Themenbereich zu Themenbereich und von Vorhaben zu Vorhaben sogar umkehren. Ist der eine Partner im Thema Nummer 1 noch der Vordenker, so kann er im Thema Nummer 2 zum Zweifler werden und umgekehrt. Das ist ganz normal und völlig menschlich. Wichtig dabei ist, dass man den Zweifler immer durch entsprechende Ergebnisse „bekehren“ kann. Wer dieses Phänomen kennt und es verinnerlicht, geht sehr viel einfacher durchs Leben.    

Übrigens, wenn Sie Unterstützung von jemanden benötigen, dessen Umfeld meist auch zu den Zweiflern gehört, so suchen Sie einfach das Gespräch mit mir. Ich helfe gerne! Hier der Link:
https://www.onlineerfolg.jetzt/gespraech << KLICK

​7. Demotivation, weil Sie keine wirkungsvolle Strategie haben

​Wer ein Vorhaben bei Null startet wird früher oder später erfahren, dass es nicht ganz so einfach ist sein Ziel auch tatsächlich zu erreichen. Man hat mit Vorurteilen zu kämpfen, muss das ein oder andere unvorhersehbare Hindernis aus dem Weg räumen, muss sich selbst immer und immer wieder motivieren, muss seine Umgebung bei Laune halten und noch vieles vieles mehr...

Das ist grundsätzlich mit vielerlei Schwierigkeiten und Herausforderungen verbunden, die meist sehr viel Kraft und Energie kosten. Trotzdem sind alle Dinge machbar und können früher oder später tatsächlich realisiert werden.

Wer aber keine geeignete Strategie hat, die ihn unweigerlich zum Ziel bringt, für den ist es unmöglich sein Vorhaben zu einem erfolgreichen Ende zu bringen. Kurz gesagt, ohne Strategie und vor allem ohne Plan wird Ihr Projekt mit Sicherheit scheitern.

Wie ein passender Plan aussehen kann, erkläre ich ausführlich in meinem Buch „Motivation – der Schlüssel zum Erfolg“. Klicken Sie einfach auf das nachfolgende Bild und sichern Sie sich eines der wertvollen Exemplare auf Amazon.

Motivation

​Wenn Sie Hilfe brauchen

Ich kenne die Situation sehr gut eine wunderbare Idee, einen großen Traum oder ein für alle hilfreiches Ziel zu haben, aber keiner versteht mich und keiner macht mit. Wenn auch Sie in einer solchen Lage sind, dann gibt es 3 Möglichkeiten, wie Sie von meiner Hilfe profitieren können:

1. Sie tragen sich in meinen Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu den Themen Motivation und Business zu sein.
JETZT hier für den Newsletter klicken

2. Sie besorgen sich mein Buch „Motivation – der Schlüssel zum Erfolg: Wie Sie Ihre Motivation und damit Ihr gesamtes Leben beeinflussen können!“ auf Amazon. HIER für das wertvolle Buch klicken

3. Sie suchen das Gespräch mit mir, damit ich Sie persönlich betreuen und zum Erfolg führen kann. Für ein hilfreiches Gespräch HIER klicken

Dankbarkeit

Nutzen Sie eine dieser Möglichkeiten, oder vielleicht sogar alle! Es wird Sie einfacher und deutlich schneller an Ihr Ziel bringen. Ich wünsche Ihnen jederzeit viel Erfolg!

About the Author Benno Siegrist

Ich helfe Selbständigen und Unternehmern sich im Internet so zu verwirklichen, dass es ihnen einen riesigen Spaß macht und sie sehr gut davon leben können. Als Dipl.-Ing. mit Google Zertifikat und zusätzlicher Marketingerfahrung biete ich hierfür das notwendige Know How aus Technik, Marketing und gesundem Menschenverstand. Erfahren Sie mehr mit nur einem Klick. (HIER Klicken)

follow me on:
>
Datenschutz
Benno Siegrist Internetmarketing, Besitzer: Benno Siegrist (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Benno Siegrist Internetmarketing, Besitzer: Benno Siegrist (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: